No announcement available or all announcement expired.

2015

Das Fussi-Camp 2015: 169 Kids – 39 HelferInnen – ein Bericht!

Liebe Fussi-Camp-Freunde,

das Fussi-Camp 2015 hatte wieder einen starken Auftritt im Sportpark Zentrum in Quickborn!


Bereits zum neunten Mal organisierte der 1. FC Quickborn Norddeutschlands größte Fußball-Ferienschule, wieder gemeinsam mit der Schülerhilfe Quickborn und tel.quick. Und 169 Kinder kamen, um eine tolle Woche lang Fußball-Spaß mitten in Quickborn zu erleben. Diesmal wurden sie in zwölf Nationalteams der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft 2015 eingeteilt.

Hier findet Ihr den Kurz-Bericht sowie einige Fotos über die fünf tollen Tage. Auf den weiteren Seiten dieser Homepage gibt es ausführliche Detail-Berichte und noch viiiiel mehr Fotos:
Fotos und Tagesberichte / Sponsoren / Kids Teams / Trainer

Hier der Kurz-Bericht über alle Tage:

Die 39 ehrenamtlichen Betreuer/Innen und Trainer/Innen hatten wieder ein volles Programm vorbereitet und bereits am Sonntag alles aufgebaut. Und eine anstrengende Woche stand ihnen noch bevor – dem starken Trainer-Team!

Am Montag um 09:00 Uhr waren alle da! Eltern tschüss, schnell in die Mannschaft und ab in die Kabinen, die nagelneuen Trikotsätze liegen bereit. Und wie jeden Morgen geht’s dann zur gemeinsamen Aufwärmrunde – wichtig für einen ‚harten‘ Fußballtag.


Deshalb ist die morgendliche Aufwärmrunde Pflicht für alle Teilnehmer. ALLE Kids und natürlich auch ALLE TrainerInnen! Dabei haben die TrainerInnen zusätzlich Vorbildfunktion. Wer also nicht „freiwillig“ mitmacht, darf eine Extrarunde einlegen: Liegestütz sind hierfür besonders geeignet;-)

Danach gehen alle „Nationalteams“ in ihre Trainingsrunden. Damit jedes Team immer genau weiß, auf welchem Platz ihr Platz ist, gibt es den „PLAN“. Hier ist alles geregelt: Wer trainiert wann auf welchem Platz, wer spielt mit wem, wer geht wann zum Mittagessen, zum Fototermin, zum Wettbewerb, in die StreetSoccer- oder die BeachVolleyball-Anlage. Dabei soll jedes Team reihum auf allen Plätzen spielen – Abwechslung ist Trumpf! Ach ja: Wer hat den Medizinkoffer, welche Leibchenfarbe…

Endlich Mittagessen! Wie immer kommen die jüngsten zuerst, denn sie haben am schnellsten Hunger, werden am schnellsten ungeduldig, müssen am schnellsten mal wohin… Montag gibt’s Pasta Bolognese, Dienstag Pizza, Mittwoch Gyros, Donnerstag Hähnchenschnitzel und Freitag wie immer Grillwürstchen – dafür kann man auch mal anstehen;-)


Nach dem Mittagessen geht’s gleich wieder auf den Platz – weiter trainieren und spielen!
Äääääähhhhh – einige halten aber doch lieber ein Mittagsschläfchen???

Aber nur einen Moment, dann geht`s doch los!

Neben dem täglichen Fußball-Programm musste aber auch vieles andere erledigt werden. Mit allen angehenden Torhütern wurde ein spezielles Torwart-Training durchgeführt, die Teams durften zwischendurch auf die BeachSoccer-Anlage, von jedem einzelnen Fussi-Camp-Kid wurde zusammen mit den Trainern und der gesamten Mannschaft ein Erinnerungs-Foto geschossen, am Donnerstag wurde der anspruchsvolle Leistungs-Wettbewerb absolviert.

Für DAS Fussi-Camp-Foto am Final-Freitag kam wieder der (Mini-)Helikopter von Carsten Bernot eingeflogen, um das Fussi-Camp-Foto zu schießen, denn erst aus der Vogelperspektive passt das ganze Team aufs Bild.

Mittags versorgte der FCQ-Vorstand alle Teilnehmer und Gäste mit Leckereien vom Grill und die Vorbereitungen für das finale Spiel wurden getroffen: Alle Fussi-Camp-Kids gegen alle TrainerInnen. Das Schiedsrichter-Gespann mit Bürgermeister Thomas Köppl als Spielleiter und den Bürgervorstehern Henning Meyn und Bernd Kleinhapel an den Seitenlinien stand bereit, während die „Nationalteams“ einliefen, um sich den Zuschauern zu präsentieren. Und auch das TrainerInnen-Team – im Tor unterstützt von Stadtwerke-Chef Dr. Panos Memetzidis – hatte sich gründlich warm gemacht. In diesem Jahr wollten sie endlich auch einen Sieg gegen die übermächtigen Kids! Doch schon eine Minute nach Köppls Anpfiff stand es 1:0 für die Kids. Gegen 338 flinke Kinderbeine können 39 TrainerInnen wenig ausrichten. Die „Unparteiischen“ gaben den glücklosen TrainerInnen dabei noch den unrühmlichen Rest, wie in den Vorjahren hagelte es Gelbe und Rote Karten. Am Ende gingen die Kids wieder mit einem zweistelligen Kantersieg vom Platz – einfach nichts zu holen für die Fussi-Camp-TrainerInnen!

Nach dem Spiel versammelten sich alle auf dem Platz zur großen Versteigerung. Nach „amerikanischer Art“ (nicht der letzte Bieter zahlt alles, sondern alle Bieter zahlen etwas) kamen der originale Fussi-Camp-Spielball und das originale Fussi-Camp-Foto unter den Hammer. Dabei hat nicht der mit dem größten Portemonnaie sondern der mit der besten Strategie gewonnen. Der siebenjährige Lasse Freikamp erhielt den Zuschlag! Insgesamt wurden so 579 Euro ersteigert, die als Bonus für die 20 (!) jugendlichen Fussi-Camp-TrainerInnen ausgeschüttet werden. Ein Dankeschön für die harte Fußballwoche, in der andere einfach die Ferien genossen haben.

Abschließend wurden die Sieger des Leistungswettbewerbs geehrt. Am Donnerstag hatten alle Kinder in den Disziplinen Dribbeln, Elfmeterschießen, Flanken, Kopfball und Passen versucht, möglichst viele Punkte zu erzielen. Von maximal 300 erzielten der achtjährige Joshi Brockmann mit 286, Björn Bolzmann (9 J.) mit 288 und Georgios Efstathiadis (9 J.) mit 289 die meisten Punkte. Alle Kinder erhielten Urkunden mit ihren persönlichen Ergebnissen und zeigten sie stolz ihren Freunden und Eltern – ein großartiger Abschluss und eine schöne Erinnerung an eine tolle Woche beim Fussi-Camp 2015. Alle Kinder, TrainerInnen und Eltern waren einhellig der Meinung, dass es diesmal bestimmt das beste Fussi-Camp aller Zeiten war. Bis zum Fussi-Camp 2016!

Liebe Fussi-Camp-Kids,
Ihr alle habt toll mitgemacht und so zu einem fantastischen Fussi-Camp 2015 beigetragen! Das Fussi-Camp-Team wünscht Euch einen guten Schulstart und ein schönes Schuljahr – bis zum Fussi-Camp 2016!

Das Fussi-Camp-Team bedankt sich herzlich bei allen Sponsoren und Partnern, die dieses Spektakel mit ihrem Einsatz Jahr für Jahr wieder möglich machen!

Das Fussi-Camp 2015 in Zahlen:

169 Fussi-Camp-Kids von 5 bis 12 Jahre, davon
+ 156 Jungs / 13 Mädchen
+ 16 fünfjährige / 14 sechsj. / 28 siebenj. / 20 achtj. / 33 neunj. / 27 zehnj. / 19 elfj. / 12 zwölfj.
+ 121 aus Quickborn (72%) / 48 aus dem Umland (28%): Ellerau, Hasloh, Norderstedt etc.
+ 89 Mitglieder des 1. FCQ (53%) / 67 andere Vereine (36%) / 19 kein Verein (11%)
+ 86 Wiederholer und 83 Erstmalige

39 Fussi-Camp-TrainerInnen /- Co-TrainerInnen / Helferinnen von 13 bis 61 Jahre
+ 26 „Jungen“ (67%) / 13 „Mädchen“ (33%)
+ 19 Erwachsene (49%) / 20 Jugendliche (51%)
+ 30 aus Quickborn (77%) / 19 aus dem Umland (23%)
+ 21 Mitglieder des 1. FCQ (54%) / 5 andere Vereine (13%) / 13 ohne Verein (33%)
+ ALLE Ehrenamtliche

12 Fussi-Camp-Teams benannt nach den Mannschaften der Fußball-Frauen-WM 2015
AUS (Australien) mit 14 Kids / BRA (Brasilien) 12 / CHN (China) 14 / ENG (England) 15 / FRA (Frankreich) 18 / JAP (Japan) 15 / KAM (Kamerun) 16 / MEX (Mexico) 11 / NZL (Neuseeland) 11 / SWE (Schweden) 14 / THA (Thailand) 15 / USA (Vereinigte Staaten) 14

Comments are closed.

Robi @ JoJo