No announcement available or all announcement expired.

2013 Fotos

Das Fussi-Camp 2013: 147 Kids – 41 HelferInnen – 1000 tolle Fotos!

Klick auf den Link -> zum gewünschten Tag
Klick auf das Foto -> ausgewähltes Foto in großem Dateiformat
Pfeiltasten rechts / links -> vorwärts / rückwärts in der Fotogalerie
Mit Rechtsklick kannst Du Dir das Foto auf Deine Festplatte herunterladen (ca.430 KB).
Falls Dir ein Foto besonders gefällt, kannst Du es auch hochauflösend bekommen, schreibe an Info@Fussi-Camp.de (BITTE: Tag und Nummer des Fotos angeben z.B.: „Tag 5, 16/108“)

Die RTLregional-Reportage bei Klick
(Das Fussi-Camp ab Minute 02:37):

-> Davor: Aufbau – ALLE – anpacken!
-> Der 1. Tag: Empfang – Materialempfang – endlich Anfang!
-> Der 2. Tag: Training – Teamfotos – Testspiele! Achtung: Neue Fotos von Jana!
-> Der 3. Tag: Frühstück – Fitness – Fußball! Achtung: Neue Fotos von Jana!
-> Der 4. Tag: Was geht ab – Wettkampf – Wer gewinnt? Achtung: Neue Fotos von Jana!
-> Der 5. Tag: Turniere – tel.quick-Cup – Triumph!
-> Danach: Abbau – Aufräumen – Abwasch!

Davor: Aufbau – ALLE – anpacken!

Fussi-Camp-Team: Erst die Arbeit…
Materialtüten packen, Bälle aufpumpen und nummerieren, Trinkflaschen bekleben, alles transportieren, Material verteilen, Tische und Stühle für 200 hungrige Mäuler in der Mensa aufstellen, Streetsoccer-Anlagen aufbauen und…und…und…! Nur wenn ALLE im Fussi-Camp-Team anpacken, kann das klappen…

-> Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

Der 1. Tag: Empfang – Materialempfang – endlich Anfang!

Fussi-Camp-Tag 1: Wenn wir erst dabei sind, bringt´s auch Riesen-Spaß…
Bei der Begrüßung sind die jüngsten Neuankömmlinge noch etwas schüchtern, mancher will vielleicht nicht in die groooooße Mensa oder gar erst aus dem Auto aussteigen. Dafür ist ein Team da – alle kommen, um ihn abzuholen und zu motivieren – stark!

Also kann es losgehen: Begrüßung, Teameinteilung und ab in die Kabinen zum Materialempfang. Das nagelneue Fussi-Camp-Trikot anziehen, schnell frühstücken und endlich auf den Platz! Fussi-Camp 2013: Der erste Tag bringt 27°C…

Zum Mittag gibt es Gyros mit Röstkartoffeln aus dem „Ambrosia“ – Kali Orexi! Dazu wieder reichlich Getränke, gestiftet von famila, und viel gesundes Obst und Gemüse, gestiftet von Obst-Marker.

-> Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

Der 2. Tag: Training – Teamfotos – Testspiele!

Fussi-Camp-Tag 2: Nun kennen wir uns aus, jetzt geht es richtig los…
Am zweiten Tag sind auch die jüngsten Neuankömmlinge bereits „erfahrene“ Fussi-Camp-Kids – nur wenn Mama oder Papa zu lange bleiben, gibt es manchmal „Heimweh-Rückfälle“. Also Mamis und Papis: Kids morgens abgeben und schnell verabschieden – der Rest kommt mit dem Spaß am Fußball!

Neben Training und Test-Spielen stehen heute die Team-Fotos auf dem Programm: Jedes Team und jedes Fussi-Camp-Kid mit seinen Trainern wird abgelichtet – 160 Fotos, die für die Urkunden noch richtig zusortiert werden müssen… Hier findet Ihr alle Fussi-Camp-Teams mit Teamfotos: Aktuell/2013 Kids Teams

Zum Mittag gibt es PIZZA! Salami, Schinken oder Käse, für jeden etwas dabei aus dem „EMPIRE-Pizza-Service“ – Buon Appetito! Dazu wieder reichlich Getränke, gestiftet von famila, und viel gesundes Obst und Gemüse, gestiftet von Obst-Marker.

Wie lautet der Vorname dieses Gespenstes?
Ein Rätsel für alle Fussi-Camp-Kids: Wer es löst und ein Foto davon mitbringt, der bekommt ein Eis. Das ist seeeehr schwer, viel Glück!
Euer Robi
Hier findest Du das Rätsel:
Aktuell / 2013 Rätsel

-> Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

Der 3. Tag: Frühstück – Fitness – Fußball!

Fussi-Camp-Tag 3: Fußball, Fußball, Fußball…
Der dritte Tag ist schon Routine: Teampartner begrüßen sich mit einem „High-Five“, schlendern locker in die Kabine und gehen gemeinsam zum Frühstück. Die Räume und Wege sind ebenso bekannt, also nix wie raus zum Fußballspielen! Ach neee – erst Warmmachen mit der „Fitness-Queen“ Michael;-((

Heute steht eigentlich nichts auf dem Programm, außer Fußball, Fußball, Fußball… Ääääähhh ach ja – erst Warmmachen… Unsere „Fitness-Queen“ Michael Bruhn heizt jeden Morgen richtig ein. Denn Aufwärmen ist vor anstrengendem Sport besonders wichtig und die Fussi-Camp-Kids sollen sich bereits hier daran gewöhnen. Hier der Film bei Klick:

Zum Mittag gibt es Hackeintopf aus der „Kantine“ – Guten Appetit! Dazu wieder reichlich Getränke, gestiftet von famila, und viel gesundes Obst und Gemüse, gestiftet von Obst-Marker.

-> Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

Der 4. Tag: Was geht ab – Wettkampf – Wer gewinnt?

Fussi-Camp-Tag 4: Nach drei Tagen intensiven Trainings geht schon einiges ab…
Am vierten Tag wird gezeigt, was bereits gelernt wurde: Dribbeln, Passen, Flanken, Kopfball und Elfmeter sind die Disziplinen, in denen die Kids unter Beweis stellen, was sie drauf haben!

Heute steht der „Leistungswettbewerb“ auf dem Programm: „Eisenharte Prüfer beurteilen die Kinder nach strengsten Richtlinien in den härtesten Fußball-Disziplinen!“ Aber bitte keine Sorge, denn auf „Fussi-Campisch“ heißt das: Unsere Co-Trainer/innen helfen insbesondere den Kleinsten liebevoll bei den spielerischen Übungen zu zeigen, was sie schon können. Und das ist einiges! Und sie wollen es zeigen! Denn insbesondere unter „Wettkampfbedingungen“ strengen sich alle besonders an. Natürlich dürfen die Allerkleinsten den „Elfmeter“ von zwei Metern aus schießen. Die Größeren müssen allerdings schon aus sechs Metern draufhalten und die ganz großen bereits echte „Elfer“ verwandeln. Jede Übung wird altersgerecht bewertet und das Gesamtergebnis aller Übungen ergibt die Platzierung für die Siegerehrung – alle Kids sind schon auf morgen gespannt, denn da gibt es ihre persönliche Urkunde.

Zum Mittag gibt es amerikanisches Essen vom großen „M“: Hamburger, Cheeseburger und Pommes Frites von„Mc Donalds“ – Good Appetite (sagt man eher selten, meist haut man so rein…)! Dazu wieder reichlich Getränke, gestiftet von famila, und viel gesundes Obst und Gemüse, gestiftet von Obst-Marker.

-> Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

Der 5. Tag: Turniere – tel.quick-Cup – Triumph!

Fussi-Camp-Tag 5: Das Finale mit dem tel.quick-Cup vor großem Publikum…
Am letzten Tag werden Gruppenturniere ausgespielt und Eltern, Verwandte, Fans und Freunde kommen zum Grillen und dem großen „tel.quick-Cup“. Bei der Siegerehrung sind alle geschafft und ein wenig traurig, dass es „schon“ vorbei ist, freuen sich aber schon auf das Fussi-Camp 2014!

Der Finaltag ist so spannend, dass sogar das Fernsehen dabei sein will: Die „Reporter on Tour“ Lotta und Patrick von „RTL regional“ werden am Montag, 05.08.2013 ca. 18:00 Uhr einen Bericht über das Fussi-Camp 2013 senden!

Also Endspurt: Am Vormittag spielen alle Teams in drei Gruppen die Final-Turniere aus – Turniersieger sind die Teams Norwegen, Frankreich und (gaaanz knapp) Deutschland. Danach „schnell“ 147 Fussi-Camp-Kids und 41 Trainerinnen sowie XXX Gäste, Freunde und Besucher am Grill beköstigen und das große Fussi-Camp-Foto schießen: 147 Kids müssen sich so auf dem Rasen platzieren, dass sie den Schriftzug „F U S S I – C A M P“ bilden. Leider steht nicht wie im Vorjahr der 32m-Leiterwagen der Freiwilligen Feuerwehr zur Verfügung, so dass die Perspektive nicht optimal ist – macht auch nix.

Dann der „tel.quick-Cup“: Bei strahlendem Sonnenschein und über 30°C auf dem Platz spielen alle Teams vor großem Publikum gegeneinander. Dabei unterstützen die Reporter von „RTL regional“ die Fussi-Camp-Teams kräftig. Allerdings kann auch die brillante Abwehrspielerin Lotta im Team Schweden den heftigen und „teilweise unfairen“ Attacken ihres Reporter-Kollegen Patrick auf der Seite der Spanier nicht viel entgegensetzen, das Spiel endet XX : 0;-)!

Zum Schluss treten alle Fussi-Camp-Kids gegen alle Fussi-Camp-Trainerinnen an. Das Trainerteam weiß dabei noch aus leidvoller Erfahrung vom Vorjahr um die Schiri-Qualitäten des Quickborner Bürgermeisters Thomas Köppl und verabreicht ihm eine kalte Dusche aus dem Eimer. Dieser revanchiert sich während des Spiels natürlich und gibt dabei als Schiedsrichter wieder sein „Bestes“ (= reichlich unberechtigte, einseitige Karten ausschließlich gegen das Trainer-Team;-) und „Alt-“ Bürgervorsteher Bernd Kleinhapel sowie Bilsens Bürgermeister Peter Lehnert (MdB) „fuchteln“ wild an den Außenlinien herum. Somit kann auch der reaktionsschnelle Chef der Quickborner Stadtwerke, Panos Memetzidis, im Tor der Trainer nicht viel verhindern. Trotzdem erreichen die Trainer in diesem exorbitanten Fußballspiel mit 142 Kids gegen 32 Trainer den hervorragenden zweiten Platz, während die Kids nur Vorletzter werden;-))

Nun zur Siegerehrung: Im gestrigen Leistungswettbewerb mit fünf Disziplinen (Dribbeln, Passen, Flanken, Kopfball und Elfer) hat mit 257 von 300 möglichen Punkten der siebenjährige (!) Ali Kan den dritten Rang erreicht, mit 258 Punkten Joni Warncke (12 Jahre) den zweiten Platz und ACHTUNG: der achtjährige(!) Leif Westphal mit sagenhaften 265 Punkten den Gesamtsieg errungen. Alle Fussi-Camp-Kids erhalten ihre persönliche Siegerurkunde und ihren „tel.quick-Pokal“.

Und ganz zum Abschluss noch eine besondere Ehre: Da das Fussi-Camp für Kinder von 5 bis 12 Jahren veranstaltet wird, können Fussi-Camp-Kids höchstens 7 Mal dabei sein. Beim Fussi-Camp 2013 – dem 7. Fussi-Camp des 1. FCQ – haben dies vier Kinder erreicht! Fabian Bode, Julius Dubitzky, Anton Hoffmann und Sebastian Huch erhalten für Standhaftigkeit und Treue zum Fussi-Camp die „Goldene Fussi-Camp-Ehrenmedaille am orangenen Band“. Strahlend nehmen sie die Medaillen in Empfang, wohlwissend, dass für sie nun Schluss ist.

Allerdings wissen sie auch, dass „verdiente Ehemalige“ ab 13 Jahren endlich als Co-Trainer beim Fussi-Camp mitmachen können… ->Co-/Trainer/in

Herzlichen Dank
unseren Sponsoren und Partnern!


Das Fussi-Camp 2013 ist beendet: Nach dieser anstrengenden Woche und dem furiosen Finaltag geht das ganze Fussi-Camp geschafft aber glücklich nach Hause. Das ganze Fussi-Camp? Nein! … Fortsetzung im nächsten Kapitel „Danach“ …

-> Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

Danach: Abbau – Aufräumen – Abwasch!

Fussi-Camp Tag 5 danach: Nach einer so harten Fussi-Camp-Woche sind alle Helfer wirklich geschafft: „Flasche leer“…
Bilder, die eigentlich keiner mehr sehen möchte, denn am Ende des letzten Tages ist die Luft (fast) raus – trotzdem muss das ganze Fussi-Camp-Team ran und für Abbau, Aufräumen und Abwasch noch einmal alle Reserven mobilisieren!

Ja – auch die Toiletten müssen kontrolliert, der „versiffte Grill“ gereinigt, die Street-Soccer-Anlagen abgebaut, die Mensa aufgeräumt, das Leergut (2.404 leere Flaschen!) entsorgt und und und erledigt werden, obwohl eigentlich alle am liebsten nach Hause möchten. Aber zusammen schafft das Fussi-Camp-Team auch diese Herausforderung, und einige sind sogar noch bis zum Schluss vergnügt – bis auch der letzte Müll in der Tonne ist. Denn schon jetzt freut sich das ganze Fussi-Camp-Team auf das Fussi-Camp 2014!

-> Inhaltsverzeichnis / Seitenanfang

Comments are closed.

Robi @ JoJo