No announcement available or all announcement expired.

2010

Das Fussi-Camp 2010: Wieder ein voller Erfolg!

In 2010 nahmen 138 fußballbegeisterte Kinder im Alter von 5-12 Jahren teil (124 Jungen und 14 Mädchen, 70 Quickborner und 68 aus dem Umland, 53 Mitglieder des 1. FCQ und 59 aus anderen Vereinen sowie 23 ohne Verein) – neuer Rekord.

Loading images…



Jedes Fussi-Camp-Kid erhielt ein persönliches Fussi-Camp-Trikot, eine Fußballshort, Stutzen, eine Trinkflasche und einen Ball. Die Spieler waren leistungs- und altersgerecht in zwölf „Nationalteams“ eingeteilt: Argentinien, Brasilien, Chile, Dänemark, England, Frankreich, Griechenland, Italien, Portugal, Nigeria, Südafrika, Uruguay.

Jeden morgen um 10:00 Uhr stürmten die 138 Fussi-Camp-Kids das Holstenstadion in Quickborn und versammelten sich bei ihren Trainern. „Wir sind das Fussi-Camp!“ – „Wir wollen Fußball spielen!“ – „Wir haben riesig Spaß!“ schmetterten sie. Danach ging das Training los: Neben der Freude am Kicken, Dribbeln, Passen etc. wurde den Kindern vor allem Teamgeist, Fairness und Spaß am Mannschaftssport vermittelt. Um 15:00 Uhr wurde jeder Tag mit einem Spiel zwischen den jeweiligen Jahrgängen beendet. Die Kinder waren beim Abholen ausgepowert, super zufrieden und glücklich.

Beim Fussi-Camp-Wettbewerb am Donnerstag gaben alle ihr Bestes. 240 Punkte waren in den Disziplinen Kopfball, Dribbeln, Flanken und Elfmeterschießen zu erzielen. Siegerehrung nach dem Abschlussturnier:

1. Platz mit 235 Punkten: Dominic Armack
2. Platz mit 232 Punkten: Dennis Becker
3. Platz mit 230 Punkten: Tom Hoffmann

Am letzten Tag zeigten alle Fussi-Camp-Kids ihren Eltern, Geschwistern und Besuchern, was sie gelernt haben. Das große Abschlussturnier gewannen in den vier Gruppen die Nationalteams Argentinien / England / Italien / Uruguay. Danach gab es ein grandioses Bild, als die Kids gegen die Trainer antraten: 138 Kinder in orangefarbenen Trikots stürmten die 12 Trainer in gelben Trikots  nieder obwohl  das Trainerteam dabei sogar professionelle Unterstützung von den Bundesligaspielerinnen des HSV Anika und Imke hatte. Danach gaben die beiden Damen fleißig Autogramme, verteilten Freikarten und beantworteten geduldig 138 mal die Frage, ob sie Weltmeisterinnen wären. Es hat allen 150 Spielern auf dem Platz einen Heidenspaß gemacht.

Das Fussicamp fand seinen Abschluss in einer Ehrenrunde um das Fußballfeld im Holstenstadion. „Wir sind das Fussi-Camp!“ – „Wir wollen wiederkommen!“ jubelten die 135 Gewinner und Gewinnerinnen nach der großen Siegerehrung. Übrigens tragen die Kinder ihre Trikots auch noch lange nach dem Fussi-Camp voller Stolz und die persönliche Urkunde wird auch Omi und Opi gern gezeigt.

Comments are closed.

Robi @ JoJo